Arabella – der neue Saarlandkrimi von Klaus Brabänder

Schwarzrock. Das Leben des Indianermissionars Joseph Jene.

Im »Magazin für Amerikanistik«, der Zeitschrift für amerikanische Geschichte, habe ich folgende Rezension zum Buch »Schwarzrock« gefunden:

Bücher dokumentieren und erzählen nicht nur Geschichten, sie haben meist auch eine Geschichte. 1991 lernte der Verfasser den Missionar Joseph Jene kennen, der 1902 geboren worden war und 33 Jahre auf der Cheyenne-River-Reservation in South Dakota gearbeitet hatte. Jene war ein erstrangiger Zeitzeuge für eine Periode in der Geschichte der Lakota, die häufig vernachlässigt wird. […] Jene traf Männer wie White Bull und Angehörige von Sitting Bull. Er lernte Black Elk kennen und arbeitete mit Pater Eugene Buechel, dem Verfasser des grundlegenden Lakota-Sprachbuches. […]

Der Autor Stephan Friedrich hat mit seinem Buch nicht nur einem bemerkenswerten Mann ein Denkmal gesetzt, sondern eine Lücke in der Geschichtsschreibung über indianisches Reservationsleben in einer äußerst sensiblen, kritischen Zeitphase gefüllt.

Viele der Bilder des Buches sind zum allerersten Mal veröffentlicht worden. Das Werk ist somit eine ungewöhnliche Erst-Hand-Quelle. Die sorgfältige Arbeit des Verfassers kann nicht genug gelobt werden. Das Buch ist eine Dokumentation, wie sie heute selten anzutreffen ist – ernsthaft, gründlich, in die Tiefe gehend, verständlich geschrieben. Sehr empfehlenswert!

Dietmar Kugler

[Weitere Rezension auf der Seite »Bücher | Schwarzrock«]

Die Saargeschichte|n erscheinen ab 2020 in neuem Gewand und wir erweitern den Umfang von 48 auf 64 Seiten!

Der Dürrländer. Eine Lebensgeschichte.

Die Barockresidenz Saarbrücken. Ein Rundgang auf den fürstlichen Spuren des 18. Jahrhunderts

Gerd Meiser: »Mit einem Schlag«

Der Neunkirchen Journalist Gerd Meiser verstarb im vergangenen Jahr – noch vor der Veröffentlichung seines, wie er sagte, wichtigsten und besten Buches.

Kohlrabenschwarz – 1958 als Praktikant unter Tage

Burbacher Gold – Kohle, Stahl und Eisenbahn. Ein Stück Saarbrücker Stadtgeschichte

Humoresker Kriminalfall aus dem Saargau

Auch die Lyrik findet bei der Edition Schaumberg ihren verdienten Platz

Über die edition schaumberg

Die Edition Schaumberg wurde im Jahr 2008 von dem Grafiker und Buchgestalter Thomas Störmer gegründet. Die Edition Schaumberg verlegt Publikationen zur regionalen Geschichte und Kultur, Biografien, Lyrik, Reisebeschreibungen, Romane, Zeitschriften, Broschüren, Reprints und spezielle technische Literatur. Ein wichtiger Aspekt – neben den Buchinhalten – bildet die typografisch einwandfreie Gestaltung der Werke sowie ein gekonnter Umgang mit Schrift und Bild.  

Auf den folgenden Seiten gebe ich ihnen einen kleinen Einblick in das Verlagsprogramm.

 

 

Sie wollen selbst ein Buch herausgeben …

… wissen aber nicht so recht wie oder Sie sind unsicher. Dann fragen Sie mich einfach unverbindlich an. 

Ich stelle ihnen mein in über 30 Jahren erworbenes Wissen rund um die Herstellung von Büchern, Broschüren und Zeitschriften auch auf Vergütungsbasis zur Verfügung.
Ich berate Sie rund um das Thema Buchgestaltung und Buchherstellung. Ich liefere Teilbereiche der Druckvorstufe in erstklassiger Qualität, seien es fotografische Arbeiten, die Durchführung von Scanarbeiten, Bildbearbeitung, Bildretusche, Grafik, Typografie, Druckvorlagenherstellung oder auch Lektorat und Korrektorat.

Darüber hinaus biete ich Ihnen auch Full-Service – das bedeutet: Sie liefern Manuskript und Bildvorlagen, ich erledige alles Weitere für Sie bis zum Endprodukt Buch, Broschur oder Zeitschrift. So wissen Sie von Anfang an, was ihr Werk kostet, wie lange die Produktion dauert und wann ihr Produkt geliefert wird.

 

Edition Schaumberg
Thomas Störmer

Brunnenstraße 15
66646 Marpingen

Telefon (06853) 502380

E-Mail: info@edition-schaumberg.de

Besucherzaehler

Aktuelle Lesungen = Klick aufs Bild

Wenn sie mehr Informationen zu den Büchern auf der Startseite haben möchten, klicken sie einfach auf das entsprechende Bild.