Zwei Explosionen erschüttern die Gemeinde Spiesen-Elversberg: Terroristen, Mafia, Racheakt? – Ein Fall für »Josch« Joachim Schaum.

(…) Drei Löschzüge blockieren die Straße. Zahlreiche Feuerwehrleute bekämpfen die Flammen. Ich habe den Eindruck, dass sie den Brand unter Kontrolle haben.

Das Anwesen Nr. 40 a ist weiträumig abgesperrt. Marion erklärt mir, dass das Anwesen Rudi Blechschmitt gehört. Marions Haus auf der anderen Seite können wir nicht erreichen, weil es innerhalb der Absperrung liegt. Aus der Ferne betrachtet zeigt es keine Brandspuren oder Wasserschäden. Die an die Straße angrenzende Hecke ist durch die Einsatzfahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen.

»Die wächst nach«, kommentiert Marion. »Hoffentlich ist dem Rudi nichts passiert.«

»Wohnt der alleine hier?«

»Ja, der hat keine Familie. Ein Einzelgänger.« 

Zwei Frauen stürzen auf uns zu, besser gesagt auf Marion; mich scheinen sie nicht wahrzunehmen, oder sie übersehen mich absichtlich. Die beiden Blondinen sind 15 bis 20 Jahre jünger als ich und haben eine weitere Gemeinsamkeit: Sie reden, ohne atmen zu müssen. Hautatmer, vermute ich. Ich versuche nicht zu verstehen, was die beiden berichten; Marion kann mir später die Kurzfassung übermitteln. Stattdessen schaue ich mich um, ob ich jemanden von der Einsatzleitung entdecke. Zwei Krankenwagen stehen für Hilfsmaßnahmen bereit, scheinen im Augenblick nicht gebraucht zu werden. Bei all dem Unglück wäre es entspannend, wenn es keine Personenschäden gibt. Vorausgesetzt, es ist ein Unglück! Meine Erfahrungen machen mich misstrauisch. (…)

 

Klaus Brabänder »Für Eich«, Kriminalroman

Paperback, 232 Seiten, ISBN 978-3-941095-36-6, 12,80 Euro

Lesermeinungen:

Anna, 5 Sterne

In einer saarländischen Kleinstadt kommt es zur Explosion in einem Wohngebiet - ein Fall für Hauptkommissar Josch und zu dessen Leidwesen auch für die ganze Siedlung.

Bereits zum zweiten Mal lässt Klaus Brabänder seinen Hauptkommissar Josch ermitteln. Und wie in dem vorangegangen Krimi fesseln dessen Ermittlungen bis zur letzten Seite. Ein humorvoller, spannender Krimi, der, gepaart mit Brabänders frischem Erzählstil, ein kurzweiliges Lesevergnügen darstellt. Ein Buch - nicht nur für Saarländer.

 

Spannend!

Unbekannt, 5 Sterne

Saabrücken scheint echt ein hartes Pflaster zu sein :) Ich war innerhalb einer Woche durch. Mitreißend geschrieben und sehr zu empfehlen!

 

Enorm fesselnd

Julia S., 5 Sterne

Für Eich, ein spannender Krimi mit dem sympatischen Kommissar Josch, den man schon kennt von seinem Fall aus SUMPF. Alte und neue Gesichter sorgen für Unterhaltung und Spannung. Einfallsreiche Gespräche im Dialog oder in geselliger Runde führen Josch zum Täter. Ich war von der Handlung gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Ich freue mich schon auf weitere Krimis von Klaus Brabäner, der mit seinem Schreibstil kurzweilige Unterhaltung garantiert.

 

Starker Plot, wiedererkennbare Orte und ein sehr eigener Humor... lesenswert!

Simarek, 5 Sterne

Zwei Explosionen erschüttern die saarländische Gemeinde Spiesen-Elversberg: Terroristen, Mafia, Racheakt? – Ein Fall für »Josch« Joachim Schaum. Es ist bereits das zweite Mal, dass Klaus Brabänder Josch ermitteln lässt, und wie schon im ersten Fall, verbindet der Autor einen starken Plot gelungen mit wiedererkennbaren saarländischen Orten und seinem sehr eigenen Humor. Schönes Beispiel: "Die beiden Blondinen sind 15 bis 20 Jahre jünger als ich und haben eine weitere Gemeinsamkeit: Sie reden, ohne atmen zu müssen." Für Eich spielt zwar erkennbar im Saarland, unterscheidet sich aber von den meisten Lokalkrimis dadurch, dass nicht die Orte, sondern klar die Handlung im Vordergrund steht. Also auch für Nichtsaarländer eine klare Leseempfehlung.

 

Spannend und gut geschrieben

Tanja, 5 Sterne

Es ist ... wie schon in den vorherigen Krimis ... ein spannendes Vergnügen, sich in die Seiten und die Ermittlungen von Hauptkommisar Schaum zu vertiefen. Klaus Brabänders Krimis haben einen sehr schönen Humor und sind so spannend, dass man das Buch nicht aus den Händen legen möchte, bis man endlich dahinter kommt, wer nun diese Morde begangen hat. Für Saarländer, die die örtlichen Gegebenheiten kennen, natürlich ein Leseschmaus :-) Aber auch für Nichtsaarländer, die gute Krimis lieben, sehr empfehlenswert !!!

 

Gekauf, angefangen zu lesen und nicht mehr aufgehört

Bernd, 5 Sterne

Ein Krimi, der nicht nur spannend ist. Es ist sehr real und erzählt etwas über die Region. Damit wird der Leser auch eingeladen, die Menschen im Saarland kennenzulernen. Und das ganze verpackt in einer spannenden Erzählung, die auch noch Spaß macht. Da ist Lesen nicht nur Unterhaltung sondern auch Heimat für jeden!

 

Edition Schaumberg
Thomas Störmer

Brunnenstraße 15
66646 Marpingen

Telefon (06853) 502380

E-Mail: info@edition-schaumberg.de

Besucherzaehler

Aktuelle Lesungen = Klick aufs Bild

Wenn sie mehr Informationen zu den Büchern auf der Startseite haben möchten, klicken sie einfach auf das entsprechende Bild.